Antragsformulare

Seit dem Kalenderjahr 2014 gelten die neu überarbeiteten Richtlinien. Die entsprechenden Antragsformulare findet ihr hier:

- Aus- und Fortbildung
- Förderung Ehrenamtlicher Mitarbeit
- Ferienfreizeiten:
    - Vorantrag
        (spätestens 4 Wochen vor Beginn)
    - Antrag mit Trennblättern
        (nach Abschluss der Maßnahme einreichen)
- Grundförderung
   (Achtung: Einreichungsfrist 31.03.)
- Projektförderung

Falls Fragen oder Probleme beim Ausfüllen der Anträge entstehen, wendet euch bitte frühzeitig an das BDKJ Stadtsekretariat, meistens können die Probleme schnell aus der Welt geschafft werden.

 

Kontakt:

Wir sind zu erreichen unter

0231/1848-233,

via E-Mail an
kontakte@bdkj-dortmund.de

oder persönlich im
Katholischen Centrum
Propsteihof 10
44137 Dortmund

 

Der BDKJ Dortmund wurde 2015 als "fairer Verband" ausgezeichnet.

 

Wo soll der Spielplatz um die Ecke hin? Und wie kommen die Jugendlichen am besten zur Freizeitstätte, ohne dass Mama und Papa Taxi spielen müssen? Bei solchen Fragen sollen junge Menschen mehr Mitspracherecht haben. Das wünschen sich die Teilnehmenden unseres Neujahrsempfangs.

Nach der Schule steht bei vielen Kindern und Jugendlichen der Sportverein, die Musikschule, aber eben auch eine Gruppenstunde von katholischen Verbänden auf dem Plan. Weil sie dort abschalten können, Spaß haben. Viele Ehrenamtliche engagieren sich hier in Dortmund, um den jungen Menschen schöne Stunden zu bescheren, Projekte durchzuführen, aber auch Werte zu vermitteln – zu bilden. Deshalb ist für viele nach der Gruppenstunde die Arbeit bei Weitem nicht getan.

Bild: Benne Ochs / Kindermissionswerk

Segen bringen, Segen sein! Frieden! Für den Libanon und weltweit - dafür haben sich die Sternsinger in diesem Jahr eingesetzt. Sie sind im Januar von Dortmunder Haustür zu Dortmunder Haustür gezogen, haben geklingelt, gesungen, gesammelt und den Segen gebracht - und sich damit auch für den Frieden eingesetzt. Dafür gilt Euch allen, die mitgelaufen sind oder organisiert haben ein großes Danke! Ihr wart hier in Dortmund nicht alleine: Deutschlandweit haben sich run 300.000 Kinder und Jugendliche als Sternsingerinnen und Sternsinger mit der Aktion des Kindermissionswerks "Die Sternsinger" und dem BDKJ auf den Weg gemacht. Ihr habt dafür gesorgt, dass die Botschaft von Frieden bei Millionen Menschen in Deutschland angekommen ist und gezeigt, dass Frieden nicht nur bedeutet, dass gerade kein Krieg herrscht.

Du möchtest Dich für Dein ehrenamtliches Engagement in der Kath. Kinder- und Jugendarbeit ausbilden? Und Du möchtest dabei nette Menschen treffen und Spaß haben? Dann bist Du bei uns richtig! Mit „Stück für Stück – Ausbildung genießen“ deckst Du alle relevanten Themenbereiche für deine Arbeit in der Kath. Kinder- und Jugendarbeit in mehreren Einzelveranstaltungen ab. Am Ende könntest Du die JuLeiCa beantragen.

Save the date: Die ersten Veranstaltungen finden am 15. und 16. Februar 2020 ganztägig in Iserlohn statt.

Weitere Infos findest du auf fish-it.de.

Mit einer Spende am richtigen Ort kann viel Gutes getan werden! Vor allem, wenn damit die Zukunft von morgen hier und anderswo gefördert wird. Davon sind wir überzeugt und wollen deshalb Projekte unterstützen, die entwicklungspolitische Arbeit leisten.

In diesem Jahr fördern wir deshalb mit insgesamt 8.000 Euro Entwicklungsprojekte hier in Dortmund, aber auch in Südafrika und Tansania.  Die "Entwicklungshilfe Don Bosco e.V." mit ihrem Projekt "Hilfe für Aidswaisen in Bamshela, Südafrika", die "Afrikamissionare - Weiße Väter" mit dem Therapiezentrum in Tansania und der Förderverein "St. Johannes Dortmund e.V." mit dem Projekt "Essen und Lernen in St. Antonius" in der Dortmunder Nordstadt freuen sich über die Spenden.

In 72 Stunden haben Dortmunder Jugendliche und junge Erwachsene Dortmund ein Stückchen sauberer, ein bisschen Bienenfreundlicher und fröhlicher gemacht: Die bundesweite Sozialaktion 72 Stunden ist zu Ende gegangen. In Dortmund haben sich 14 Gruppen engagiert. Vom 23. bis zum 26. Mai hat die Jugendhilfe St. Elisabeth einen Tunnel in der Nordstadt verschönert, die KjG St. Karl Borromäus einen Lehmofen gebaut und die Kolpingjugend Dorstfeld den Jugendkeller der Gemeinde auf Vordermann gebracht. Und auch all' die anderen Gruppen haben sich super engagiert. Wir sagen ein riesiges DANKESCHÖN!